>>||+436602136050||+//dagmar[at]sil[dot]at|||DAGMAR STREICHER

Showrunner Frank Spotnitz / ds moderation

Frank explores the U.S. showrunner and writers’ room system and compares it to his experience writing and producing drama series in Europe. Although the systems are very different, there are lessons for writers, script-doctors, producers and broadcasters to be learned from each. Frank goes through the process of assembling a staff for a writers room, and talks about how a show runner organizes and manages the production of a drama series. He also discusses the importance of collaboration, and how differing visions from writers, directors, producers and broadcasters are reconciled.

Spotnitz is an award-winning writer, producer and showrunner best known for his work on The X-Files. His latest series, Hunted, aired on BBC1 and HBO Cinemax in autumn 2012.?His other credits includeStrike Back: Project Dawn, Night Stalker, Michael Mann’s Robbery Homicide Division, The Lone Gunmen, Harsh Realm and Millennium. Spotnitz serves as chief executive of Big Light Productions Ltd, a London-based production company specializing in trans-Atlantic drama series. Hunted, produced by Big Light in association with Kudos Film and, was an international spy thriller starring Melissa George. He created, wrote and executiveproduced the eight-part series. HBO Cinemax has commissioned a spinoff.

Audio Mitschnitt: http://www.drehbuchforum.at/files/spotnitz_lecture.mp3

Moderation: Dagmar Streicher

Graz: Diagonale 2013 / Branchentreffen

Wien: 6.12.2013 @ Albert Schweitzer Haus / Veranstalter Drehbuchforum

dst zum Urheberrecht auf Radio Orange / in einem Beitrag von Herbert Gnauer

Radio Dispositiv auf Orange 94.0
Ad Acta - Kunst, Recht & Internet XIV mit
Franz Schmidbauer und Dagmar Streicher

Montag 30.07.2012 10:00-11:00

ORANGE 94.0 ist im Raum Wien unter UKW 94.0 bzw. 92.7 UPC Telekabel zu hoeren, sowie weltweit im Internet unter http://o94.at/live/

Nach der Ausstrahlung wird die Sendung unter
http://no-na.net/dispositiv online archiviert.

Digital Revolution / Diagonale 2011 / dst moderation

Die gegenwärtige Periode digitaler Transformation bringt rasante Veränderungen der Filmlandschaft mit sich – und das nicht nur in technologischer Hinsicht. Das europäische Kino sieht sich mit völlig neuen Problemen und Fragestellungen konfrontiert. Existente Modelle der Filmverwertung sind massiv unter Druck geraten. Die radikalen Umwälzungen und Auswirkungen auf Vertrieb und Verwertung bzw. Marketing sind in ihrer tatsächlichen Dimension noch schwer abzuschätzen. Eine sich entwickelnde „digitale Filmbranche“ kann aber auch Chancen in sich bergen. Als Teil eines dynamischen Systems, muss die Situation des Filmstandortes Österreich im Kontext der europäischen bzw. internationalen Entwicklung betrachtet werden.

Das Branchentreffen der Diagonale 2011 widmet sich einem international viel und kontrovers diskutierten Thema: der „Digitalen Revolution“ in Vertrieb und Marketing. Expert/innen fordern ein radikales Umdenken und kritisieren, dass die bisherigen Reaktionen auf digitale Veränderungen sich darum bemühten, den Status Quo zu halten. Vielmehr gelte es die Herausforderung anzunehmen….

Michael Gubbins erhebt in seiner Studie für Cine Regio den Vorwurf, dass die Filmindustrie im Digitalen Wandel sehr konservativ und zurückhaltend sei.  In der Diskussion über die Digitale Revolution gehe es vornehmlich darum, wie die FILMINDUSTRIE erhalten werden könne und nicht darum, wie die ZUKUNFT DES FILMS AN SICH aussehe.  Der große Motor dieser Revolution ist seiner Ansicht nach das Publikum, das sich emanzipiert und dessen Bedürfnisse die Zukunft bestimmen.

Kuratiert und organisiert von:  Wilbirg Brainin-Donnenberg,

>> hier finden Sie Gäste, Inhalt und Programm

Audiomitschnitt / Panel Active Audience:


Panel: Active Audience – Marketing im Wandel
Crossmedia, Social Media, Do it yourself, Full Service Platform etc.

Susanne Auzinger (Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit Filmladen, AT), Christian Beetz (GF gebrueder beetz filmproduktion, DE), Wolfgang Gumpelmaier (Social Media Marketing Experte filmtiki, AT), Frieder Schlaich (Regisseur, Produzent, Verleiher Filmgalerie 451, DE), Andreas Wildfang (GF EYZ Media & realeyz tv, DE), Moderation: Dagmar Streicher (Filmschaffende, Journalistin)

Audiomitschnitt / Panel: Lokale und globale Distribution

Panel: Lokale und globale Distributionsstrategien europäischer Filme

Robert Franke (Head of Content Diva.AG, CH), Astrid Guger (GF Autlook Filmsales, AT), Vincent Lucassen (GF DocuZone, Produzent WILDart FILM, AT), Ulrich Müller-Uri (Co-GF Flimmit, AT), Carola Stern (Verleiherin Filmcoopi, CH), Moderation: Dagmar Streicher

ModeratorInnen:

Daniela Ingruber (Autorin, Medientheoretikerin) //

Dagmar Streicher (Journalistin, Medienkünstlerin) //

Wilbirg Brainin-Donnenberg (Filmkuratorin, Filmvermittlerin) //

Gerald Weber (sixpackfilm)

23. und 24. März 2011, 9:30–18:00 Uhr // Hotel Weitzer, Grieskai 12–16, 8020 Graz

In Kooperation mit DOK Leipzig und Visions du Réel Nyon und CIS Creative Industries Styria

>> weitere Audiomitschnitte finden Sie hier

3 Filmfestivals - 3 Frauen // dst moderation
3 Frauen -3 Festivals

v.o.n.u: Christine Dollhofer > crossing europe // Barbara Pichler > Diagonale // Mercedes Echerer > EU xxl //

Die drei Intendantinnen stehen jedes Jahr aufs Neue vor der Herausforderung mit limitierten finanziellen Mitteln ein hochwertiges Programm auf Schiene zu stellen und für Publikum und Branche attraktiv zu machen.  So sehr sich die Herausforderungen auch ähnlich sein mögen, die Programme der 3 Festivals und deren Ausrichtung sind sehr unterschiedlich.  Alle drei Festivals sind ein wichtiger Bestandteil der Österreichischen Kulturszene geworden. Die 3 Frauen gaben Einblick in ihrem Arbeitsalltag und ihre Entscheidungen über Filmauswahl und Rahmenprogramm, sprachen über den alljährlichen Kampf um das Geld und diskutierten warum Frauen eher im niedrig budgetierten Kulturmanagement zu finden sind als Männer.

Veranstalter: Austrian Directors’ Association - ADA

Audio (Beginn leider erst nach 2 min. - sorry) :

Do. 11 März 2010 // 19.30h @ project karlsplatz

Redaktion, Organisation und Moderation: Dagmar Streicher

www.eu-xxl.at

www.crossingeurope.at

www.diagonale.at

Dagmar Streicher // Sprecherin // Off Voice

Dagmar Streicher hat ihre Sprecherausbildung in der Schauspielschule Act & Fun, bei Özlim Arkan und Gabriela Haring absolviert.
Seit 2003 arbeitet sie als OFF-Sprecherin und teilweise auch als Synchronsprecherin für Dokumentationen und Werbung.

Dagmar Streicher kooperiert mit den Tonstudios Mg-Sound, Noyz, Tic-Musik, Cosmix, Werbeton u.a.m.

Bewusst sind hier Tonbeispiele angegeben, die keine Rückschlüsse auf Auftraggeber erlauben. Ihre Stimme bleibt anonym. Dagmar Streicher spricht prinzipiell keine parteipolitische Werbung.

Tonbeispiel Werbung MP3