>>||+436602136050||+//dagmar[at]sil[dot]at|||DAGMAR STREICHER

Die Toxizität der Netze // Strom um Sieben // dst moderation
46982808_1886125578103178_1037502242871050240_n

Die Network Society und internationale Perspektiven in der Kunst: Mit der „Mycelium Network Society“ wurde die Stadtwerkstatt zur diesjährigen Biennale Taipeh eingeladen, die unter dem Titel „Post Nature - A Museum as an Ecosystem“ läuft. Das von der Stadtwerkstatt gezeigte Objekt bezieht sich auf eine mehrjährige Auseinandersetzung mit Kunst, Natur und Technologie, und thematisiert Informationsverarbeitung sowie Toxizität von Mycelien. Während die Stadtwerkstatt mit diesem Projekt selbst zwischen Biennale und künstlerisch autonomer Peripherie arbeitet, werden die gesponnenen Fäden zwischen alternativer Medienkunstgeschichte und verweigerten Kunstmechanismen hinterfragt.

Montag, 3.Dezember, 19.00 @ Strom um Sieben

-

Infos: STWST-Biennale-Teilnahme

DrehbuchWerkstatt München-Steiermark // dst dramaturgie

Seit Herbst 2018 ist Dagmar Streicher im Dramaturgenteam (Mentorin) der DrehbuchWerkstatt München-Steiermark. Damit folgt sie Agnes Pluch nach.

Die DrehbuchWerkstatt München - Steiermark ermöglicht AutorInnen eine einjährige postgraduale Aus- und Fortbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen München (HFF München), einer der profiliertesten Filmhochschulen Europas und soll die internationale Vernetzung steirischer Filmkünstler fördern.

Die TeilnehmerInnen erhalten eine Ausbildung in Dramaturgie, Filmsprache, Filmproduktion und Medienrecht.
Im Mittelpunkt der praktischen Arbeit steht die Entwicklung eines eigenen Drehbuchs bis zur Kurbelreife.

Jedes Jahr haben drei österreichische Teilnehmer die Möglichkeit an diesem internationalen Programm teilzunehmen. Unterstützt werden die AutorInnen dabei von einer/m MentorIn bzw. DramaturgIn aus der österreichischen Filmbranche.

Adelheid Popp – Über allem steht die Organisation//dst buch & regie

ein Film von Dagmar Streicher, 50 min  // fertiggestellt Mai 2018 // Sendetermin tba

Ein Leben in Freiheit, Gleichheit und Selbstbestimmung - diese Vision von einer „Neuen Zukunft” hat die 1869 geborene, sozialdemokratische Pionierin Adelheid Popp angetrieben.  Ihre Kindheit war von Armut, Hunger und Heimarbeit geprägt. Ab ihrem 13 Lebensjahr arbeitete sie in der Fabrik.

poppscreen-shot-2018-09-28-at-165052

„Adelheid Popp hat kämpfen müssen - innerhalb der Sozialdemokratie und auch in der Öffentlichkeit, in der kein politischer Raum für Frauen vorgesehen war”, sagt die Genderforscherin Gabriella Hauch. In diesem Dokumentarfilm kommen HistorikerInnen und die ehemalige Nationalratsabgeordnete, Sonja Ablinger zu Wort. Aber auch Adelheid Popp selbst: Regisseurin und Autorin, Dagmar Streicher, hat mit Filmschauspielerin Maria Hofstätter (österreichischer Filmpreis / großer Diagonale Schauspielpreis u.a.m) Zitate aus Popps Tagebucheintragungen, Zeitungsartikel, Reden und Briefe in einer Lesung erarbeitet.  Diese Szenen sind in selten gezeigte historische Filmaufnahmen eingebettet.

(Zitiert aus ORF III Pressetext, Redaktion: Ernst Pohn)

3 Filmfestivals - 3 Frauen // dst moderation
3 Frauen -3 Festivals

v.o.n.u: Christine Dollhofer > crossing europe // Barbara Pichler > Diagonale // Mercedes Echerer > EU xxl //

Die drei Intendantinnen stehen jedes Jahr aufs Neue vor der Herausforderung mit limitierten finanziellen Mitteln ein hochwertiges Programm auf Schiene zu stellen und für Publikum und Branche attraktiv zu machen.  So sehr sich die Herausforderungen auch ähnlich sein mögen, die Programme der 3 Festivals und deren Ausrichtung sind sehr unterschiedlich.  Alle drei Festivals sind ein wichtiger Bestandteil der Österreichischen Kulturszene geworden. Die 3 Frauen gaben Einblick in ihrem Arbeitsalltag und ihre Entscheidungen über Filmauswahl und Rahmenprogramm, sprachen über den alljährlichen Kampf um das Geld und diskutierten warum Frauen eher im niedrig budgetierten Kulturmanagement zu finden sind als Männer.

Veranstalter: Austrian Directors’ Association - ADA

Audio (Beginn leider erst nach 2 min. - sorry) :

Do. 11 März 2010 // 19.30h @ project karlsplatz

Redaktion, Organisation und Moderation: Dagmar Streicher

www.eu-xxl.at

www.crossingeurope.at

www.diagonale.at